31Juli

Modellautos, Marionetten und clevere Zaubertricks

Summer Special mit AHA im TECHNOSEUM

Experimentieren und Spaß haben mit Abstand? Das geht beim „Summer Special mit AHA“ im TECHNOSEUM. Das Museum nimmt mit Beginn der Sommerferien in Baden-Württemberg ausgewählte Angebote für Kinder und Familien wieder auf: Ab dem 30. Juli und bis zum 11. September finden montags bis freitags täglich wechselnde Workshops für Mädchen und Jungen zwischen 6 und 12 Jahren statt. Dabei werden zum Beispiel Autos konstruiert, Traumhäuser entworfen oder Zaubertricks physikalisch erforscht.

Die Workshops kosten 10,00 Euro pro Kind, dauern zwei Stunden und finden jeweils von 9:30 bis 11:30 Uhr und von 12:00 bis 14:00 Uhr statt – besonders engagierte Nachwuchsforscher können deshalb auch direkt zwei Kurse hintereinander buchen. Zudem gibt es für Familienteams Escape Games an ausgewählten Mittwoch- und Samstagsterminen. Eine Anmeldung ist bis spätestens eine Woche vorher möglich unter Tel. 06 21 / 42 98-839 oder per E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Bleistifte, Scheren und Lineale müssen aus Hygienegründen ebenso mitgebracht werden wie ein Mundschutz – im Laboratorium und am eigenen Werktisch darf dieser jedoch ausgezogen werden. Ab dem 18. Juli gibt es samstags und sonntags außerdem jeweils um 12:30 und um 13:30 Uhr exklusive Kurzführungen für Familien, die Highlights im Haus zeigen. Sie kosten pro Familie 90,00 Euro und lassen sich bis eine Woche vor dem Wunschtermin buchen. Darüber hinaus dürfen sich auch Gruppen von bis zu 20 Personen nun wieder anmelden, um das Museum auf eigene Faust zu erkunden. Auch ausgewählte Kindergeburtstags-Programme werden unter Einhaltung der Abstandsregeln ab sofort wieder angeboten, hier können zum Beispiel Marionetten, Katapulte oder Kugellabyrinthe gebaut werden. Die Programme werden laufend an die aktuelle Situation angepasst und wenn möglich weiter ausgebaut. Eine aktuelle Übersicht über alle Angebote gibt es unter www.technoseum.de

Fotos: TECHNOSEUM, Klaus Luginsland